Anfragen an den AK

Anfragen 2017 
 
Espig, Stefan S. : E-Mail: s.espig@gmail.com
Suche Anhaltspunkte, Ahnenlinien, Ausarbeitungen zu meinen Spitzenahnen im Altenburger Land. Elisabeth Bernstein, geboren 1586. Vater Peter Bernstein aus Altenburg, Tuchmacher, 1570-1586 Stadtrat, ab 1587 Stadtvogt, geboren errechnet um 1550, gestorben 03.02.1603 und seiner Ehefrau Anna Zschandt, Tochter des Michael Zschandt. Eheschließung 1575.
 
 
Anfragen 2016 
 
Uwe Voigt; E-Mail:  Uwe.Voigt@gmx.de
Geforscht wird im Altenburger Land nach folgenden Namen: Thamm, Meiche, Kirsch, Gießner, Wunderlich, Gentsch. Gesucht werden bilaterale Kontakte und freuen mich über jede Nachricht.
 
Meier, Karlheinz; E-Mail: karlheinz-meier@web.de
Gibt es jemand, der ich besonders mit Ponitz beschäftigt ?  Gesucht werden dort die Familiennamen Pohle und Tetzner um 1800. Bitte um Kontaktaufnahme.
 
Oehme, Veronika;  E-Mail: Veronika.Oehme@gmx.de
Suche Erfahrungsaustausch im Altenburger Land zu: Eichhorn in/um Dobitschen, Fabian und Freitag in/um Großstöbnitz, Fritzsche in Ingramsdorf, Funke in Braunshayn, Hummel in/um Großstöbnitz, Mehlhorn und Melzer in Drogen, Meuche in/um Dobitschen, Plarr(e).
 
Pautzsch, Claus; E-Mail: c.pautzsch@gmx.de
sucht zur lokalen Forschung im Altenburger Lan, Kontaktpersonen und Austauschmöglichkeiten zu Pautzsch, derzeit bis 1680. Forschungsgebiet ist Altenburg, Windischleuba, Meiningen, Dresdner Umland, Osterzgebirge, Pirna, Mügeln, Dohna, Döbeln. Alle Informationen, Hinweise und Daten, egal welche Zeit, sind wichtig.
 
Viol, Uwe;  E-Mail: uwe@viol-online.de
Gesucht wird eine Quelle mit dem Nachweis von Andreas Göppner, geboren um 1674 in Gorma. Diese Daten wurden bei gedbas so eingestellt. Leider hat der Einsteller nur die blanken Daten und keine Nachweise/Quellen ergänzt. Wenn es sich um meinen gesuchten Andreas Gippner, am 04.03.1737 in Sayda verstorbenen Vorfahren handelt, dürfte ab etwa 1697/98 in Gorma und Umgebung über ihn nichts zu finden sein. Da er in den Musterungslisten am Anfang als verheiratet steht, ist auch eine Trauung in/um Gorma und Umgebung möglich. Diese, seine erste Frau (keine weiteren Angaben), ist aber niemals in Sayda angekommen. Vor seiner Trauung 1733 in Sayda, war er 30 Jahre Kürassier unter August dem Starken in Diensten und hielt sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr im Altenburger Land auf. In den Musterungslisten seht bei seiner Herkunft Gorm/Gorme/Gormen und zuletzt nur noch Altenburg.
 
Lange, Christa; E-Mail: tom-chris@freenet.de
Gesucht werden die Nachfahren von Gregor Ellrich. Er wurde 1667 in Fuchshain getauft.
 
Oehme, Veronica; E-Mail: Veronika.Oehme@gmx.de
Suche Erfahrungsaustausch im Altenburger Land: Eichhorn in/um Dobitschen, Fabian, Freitag in/um Großstöbnitz, Fritzsch in Ingramsdorf, Funke in Braunshayn, Hummel in/um Großstöbnitz, Mehlhorn und Melzer in Drogen, Meuche in/um Dobitschen
 
Schröter, Markus; E-Mail: markusschroeter@arcor.de
Gesucht wird alles über Bürgermeister Fabian Winckler. Er bekleidete das Amt um 1570 in Lucka.
 
Volke, Jochen; E-Mail: jovolke@arcor.de
Gesucht wird die Ehefrau von Andreas Köhler aus Uhlmannsdorf. Die Trauung fand 1637 statt.
 
Peppel, Tim; E-Mail: dr.peppel@gmail.com
Gesucht wird die Herkunft von Daniel Kröber. Er könnte um 1750 in Bohra geboren sein.
 
Zenker, Lorenz; E-Mail: lorenz@zenker.cc
Gesucht werden Angaben zu folgenden Personen: Franz Lindner, geb. Mittweida um 1650, später (1588) Bäcker und Bürger in Leipzig. Samuel Schmidt, geb. um 1690, Zeugmacher in Frankenberg. Maria Liebing, geb. um 1620 in Langenleuba.
 
Köhler, Wilfried; E-Mail: Koehler.wilfried@web.de
Gesucht wird der Traubucheintrag von Paul Köhler, der um 1790 oder vorher eine Maria Kröber aus Zipsendorf oder Sabissa heiratete. Es wird erwartet dass sich aus dem Traubucheintrag der Geburtsort von Paul Köhler finden lässt.
 
Kramer, Karl-Heinz; E-Mail: kh.kramer@gmx.de
Gesucht wird ein bilateraler Austausch zu den Familiennamen Bernhard(t), Junghans, Kramer und Schnabel in den Orten Paitzdorf und Vollmershain.
 
Piehler, Wilfried; E-mail: PiehlerWilfried@aol.com
Gesucht werden für meinen Schwager Heinz Grulich, geb. 01.11.1939 in 07580 Paitzdorf, dessen Vorfahren väterlicherseits. Sein Vater Erich Grulich wurde geboren am 20.04.1913 in Leipzig als Sohn eines Anton Grulich und dessen Ehefrau Anna, geb. Räditz aus Ronneburg. Seine Schwester Elsa, geb. 1910 ebenfalls in Leipzig. Die Eheschließung müsste vor 1914 geschehen sein. Über gen. Anton Grulich ist bekannt, dass er aus Böhmen stammt. Als Bürger der "österreichisch-böhmischen" Monarchie wurde er 1914 in deren Militärdienst einberufen und fiel bereits im Jahr 1915. Über Anton Grulich sind keine weiteren Daten und dessen Herkunftsort bekannt.
 
Baade, Dr. Hartmut; E-Mail: h.baade@web.de
Untersucht wird die Staudengärtnerei Köhler & Rudel in Windischleuba. Bekannt sind der Gärtnereibesitzer Moritz Ernst Köhler (1902: 29 Jahre alt) und dessen Ehefrau Elsa geb. Heise. Zu ermitteln ist, ob diese Familie verwandtschaftliche Beziehungen zu einem Kaufmann Karl Heise aus Leipzig hatte.
 
Wolf, Walter; E-Mail: walter.wolf3@gmx.de
Gesucht wird der Geburtsort und die Vorfahren von Julius Richard Giebner. Er wurde rechnerisch 1835 geboren, war bis 1835 Aufwärter in Leipzig , ab 1867 Inspekor des Bezirksarmenhauses in Mühltroff, nach 1869 Kohlenwerksplatzmeister in Zwickau. Erste Trauung um 1860 (wo?) mit Rosalie Ruß aus Meuselwitz. Zweite Trauung 15.04.1869 in Schleiz mit Louise Wilhelmine Riedel aus Schleiz.
 
Maul, Angelika; E-Mail: a.maul@web.de
Gesucht werden die Nachkommen des Stadtbauern Hermann Neubaur in Altenburg/ Thüringen. Bekannt sind folgende Einträge in den Altenburger Adressbüchern: 1919, Seite 173: Neubaur, Hermann, Posthalterei u. Fuhrgeschäft, Lindenaustr. 32.  1929, Seite 233: Neubaur, Hermann, Landwirt u. Fuhrwerksbesitzer, Lindenaustr. 32.  1939, Seite 161: Neubauer, Fritz, Landwirtschaftsgehilfe, Lindenaustr. 32.  Hermann, Landwirt u. Fuhrwerksbesitzer, Lindenaustr. 32.  1949, Seite 126: Neubauer, Hermann, Landwirt u. Fuhrwerksbesitzer, Klara-Zetkin-Str. 32.  Gewünscht werden bilaterale Kontakte für weitere Angaben.
 
Vincenz, Wolfgang; E-Mail: we-vincenz@t-online.de
Es werden weitere Anschlüsse zu folgenden Kröbers gesucht: Christoph Kröber, Anspanner in Brossen; Tochter Amalie Kröber, geb. 20.06.1838 KB Zipsendorf, verh. mit Hermann Vincenz, Handgutbesitzer in Altpoderschau. Sibylla Kröber verw. Reimschüssel, geb. 25.07.1714 Altpoderschau, verh. 16.02.1745 mit Georg Fritzsche aus Altpoderschau, gest. 04.10.1772 Altpoderschau. Über den Sohn Georg Fritzsche führt die Spur zu Christoph Vincenz, Vater des o.g. Hermann Vincenz.
 
Neunübel, Enrico; E-Mail: enrico@neunuebel.de
Gesucht werden weiterführende Angaben zu: 1. Siegel, Franz Kurt, geb. 08.10.1911 Rabenstein, gest. 26.08.1993  und Stark, Isolde Irene Christa, geb. 29.03.1912 Kiel  2. Siegel, Ernst Paul, geb. 29.04.1876 Callenberg  und  Esche, Frieda Kamilla, geb. 13.03.1885;  3. Siegel, Heinrich Ernst, geb. 20.09.1850 und Piehler, Anna Pauline, geb. 25.02.1853  4. Siegel, Johann Michael, geb. 21.07.1817 und  Lindner, Christiane Caroline, geb. 05.07.1818  5. Siegel, Johann Gottfried, geb. 13.11.1791 und  Merlig, Johanna Sophie, geb. 29.12.1790.
 
Weidenbruch, Karlheinz; E-mail: karlheinz.weidenbruch@freenet.de
Toter Punkt:  (72) George Leutzsch (auch Leitsch), 1803 wird er als Mühlenknecht in Bosengröba und Bauer in Heukendorf erwähnt, ab 1805 Handarbeiter in Ruppersdorf (bei seinem Schwiegervater), geb. rechnerisch 1765 (wo?), gest. Ruppersdorf 12.02.1843; Vater ? Wo lebte sein Vater ?, 1.Ehe um 1786, nicht im KB Wintersdorf, wurde im Januar 1806 geschieden (abgeschieden in Moritzburg bei Zeitz), dort wurde nichts gefunden. Kinder bisher nicht bekannt.  2.Ehe Februar 1806 in Ruppersdorf mit (73) Elisateth Schultze.  (144) Peter Leutzsch (auch Leitsch); Die erste Kenntnis über ihn aus dem Jahre 1806, bei der Trauung seines Sohnes, (... Peter Leutzschens, Hausgenoß in Görnitz, jüngster Sohn.)  Peter Leutzsch könnte bei der Geburt seines jüngsten Sohnes 30 Jahre alt gewesen sein, d.h. etwa 1735 geboren. 1806 war er als Auszügler wenigstens 71 Jahre alt. Wer stellte den Auszug zur Verfügung. Er ist wohl wenige Jahre nach 1806 in Görnitz verstorben. Es wird vermutet, dass es sich um das Görnitz zwischen Pölzig und Bröckau handelt. 
 
 
Information zu Anfragen und Erscheinung des "Kröber-Buches"
Es ist erschienen unter dem Titel: "Peter Kröber und Karlheinz Weidenbruch; Die Kröbers im Altenburger Land - Beiträge zu deren Familienforschung", Plaid 2015, CARDAMINA Verlag Susanne Breul, ISBN-Nummer: 978-3-86424-273-1; Preis: 20,00 € 
 
 
 
 
  ---  ENDE  ---